HOLY BULLS Hilfstransport in die Ukraine Teil 2

Vor ungefähr einer Woche konntet Ihr hier über unseren ersten Hilfstransport in die Ukraine lesen, und ein zweiter rollte da schon durch Polen …
Der Bus war von der ersten Tour noch gar nicht richtig gereinigt, da stand für die Verantwortlichen bereits fest: das darf und wird keine Eintagsfliege bleiben. Neben dem großartigen Enthusiasmus unserer Busfahrer Simone und Knut Becker für eine zweite Fahrt fehlte es auch nicht an den notwendigen Spendengeldern, erbracht von unseren Holy Bulls Mitgliedern und verschiedenen Sponsoren – insbesondere dem Hundekindergarten in der Wodanstraße – sowie der Aktion #RasenBallHilft und etlichen Privatpersonen. Allen Unterstützern, die diese Aktion erst möglich gemacht haben, sei von dieser Stelle aus ein riesengroßes Dankeschön gesagt.

Am 8. April 2022 werden in einer Gemeinschaftsaktion von unseren Busfahrern und einigen HB-Mitgliedern Lebensmittel, Hygieneartikel, Tiernahrung und sonstige benötigte Waren in den Bus geladen. Er ist wieder pickepackevoll und startet so am 9. April 2022 Richtung Lublin, wo der Haus der Hoffnung e.V. die Güter zur passgenauen Verteilung in der Ukraine in Empfang nimmt.
Unser Mitglied und Verantwortlicher für diese Hilfsaktion, André Knoblau, ist auch diesmal federführend in der Organisation, aber an Bord ersetzt ihn beim zweiten Hilfstransport unsere Leiterin des BusTeams HB, Nicolle Sämisch. Ihr und den Busfahrern zur Seite steht Diethard Rudert, dessen Russischkenntnisse auf der Tour unerlässlich sein und die Verständigung ungemein vereinfachen werden. Der Kontakt zu Diethard, einem langjährigen Mitarbeiter u.a. im kasachischen Landwirtschaftsministerium, ergab sich über einen RBL-Fan, der am 2. April bei der Auswärtsfahrt nach Dortmund mit im HB Bus reiste.
Von Anfang an war vollkommen klar, dass auf der Rückreise alle verfügbaren Plätze im Bus mit Flüchtenden besetzt werden. Es gab im Vorfeld die konkrete Anfrage, eine vierköpfige Familie mit nach Leipzig zu nehmen, deren eines Mitglied, die 14-jährige Lena, unbedingt einen neuen Herzschrittmacher benötigt. (Brandaktuell und Anlass zu Freude und Erleichterung: Nach einer Untersuchung im Herzzentrum am 14.4., ist die OP nun für den 16. Mai 2022 anberaumt.) Über Freunde unseres Busfahrerehepaares findet sich für die Familie eine Privatunterkunft in der Nähe von Eilenburg. Steffen Rudolf und Roswitha Feustel zögern keine Sekunde und richten mit viel Liebe eine Wohnung für die vier Ukrainer ein.

(mehr …)

Holy Bulls oder auch Holy Angels

Ein Erfahrungsbericht von Ulrike von den Holy Bulls zu deren Hilfskonvoi in die Ukraine um einen großen Beitrag zur Hilfe für die Opfer des Angriffskrieges durch Putins Russland zu leisten. Ich hatte Gänsehaut beim Lesen und ich finde diese Aktion benötigt mehr Aufmerksamkeit um das Level der Hilfsbereitschaft aufrecht zu erhalten.

Von meiner Seite her gibt es ein riesengroßes Dankeschön für diese Aktion und für diese Seite keine Werbeanzeigen.

Hier nun der Bericht:

(mehr …)

Resize text-+=
P