Spieltag 9 für unsere Rasenballer zuhause gegen den Aufsteiger und Tabellenletzten Spielvereinigung Greuther Fürth.

Lassen wir das Geplänkel und kommen gleich zur 1. Halbzeit. Die möchte ich folgendermaßen zusammenfassen:

Die 2. Halbzeit fasse ich aber so zusammen:

Werbung

Kommen wir aber erst einmal zu den sachlichen Themen.

Die Aufstellung

Startelf
RB Leipzig
6.9
22
A
7
4
A
7.2
7
46'
6.6
7.7
44
M
36'46'
6.7
3
A
15'
6.7
18
M
85'
7.2
53'64'
7.2
64'
6.2
Reservespieler
46'
6.7
64'65'
8.2
47
M
14
M
64'
6.3
46'47'
7.9
38
S
85'88'
7.5
SpVgg Greuther Fürth
1
T
5.9
6.3
4
A
6.5
6.2
15
A
72'
6.5
6.6
6.5
6.5
28
M
82'
6
10
S
45'72'
7
19
S
82'
6.5
Reservespieler
2
A
32
A
82'
6.3
27
A
72'
6.2
21
M
72'
6.5
14
M
37
M
11
S
82'
6.7
Fehlende Spieler
RB Leipzig
25
M
- Verletzt - Muskelprobleme
- Verletzt - Muskelfaserriss
- Verletzt - Fußprobleme
- Verletzt - Kreuzbandriss
SpVgg Greuther Fürth
17
S
- Verletzt
16
S
- Verletzt
7
S
- Verletzt
33
M
- Gesperrt
23
M
- Verletzt
1
P. Gulácsi
32
J. Gvardiol
4
W. Orban
22
N. Mukiele
3
Angeliño
44
K. Kampl
8
A. Haïdara
39
B. Henrichs
10
E. Forsberg
18
C. Nkunku
33
André Silva
1
M. Funk
15
J. Willems
24
N. Viergever
4
M. Bauer
18
M. Meyerhöfer
22
S. Griesbeck
13
M. Christiansen
10
B. Hrgota
28
J. Dudziak
40
J. Leweling
19
C. Itten

Das Spiel

Was soll man groß dazu schreiben? Das war wohl die schlechteste Halbzeit die ich in den letzten Jahren gesehen habe. Oder kann sich jemand an eine schlechtere erinnern?
In diesen ersten 45 Minuten hat eigentlich gar nichts gepasst. Zusammenspiel, Pässe, Offensive, Defensive. Fürth war wesentlich organisierter und motivierter. Lediglich die mangelnde offensive Qualität hat es verhindert, dass RB nicht mit einem höheren Rückstand in die Pause ging. So war es nur ein 0:1. Verursacht durch ein dämliches Foul durch Nordi Mukiele der sich im 16er auf seinem Gegenspieler, beim Versuch mit dem Kopf zu verteidigen, aufstützt. Folgerichtig zeigte Sebastian Dingert auf den Punkt, den B. Hrgota locker verwandelt.
Auch im Stadion war der Unmut mit jeder misslungenen Aktion spür- und hörbar. Gegen Ende wurde mehr und mehr gepfiffen. Ich konnte es nachvollziehen. Hab selbst nur noch kopfschüttelnd und frust-lachend dagesessen.

Man macht sich in so einer Phase viele Gedanken. Man hatte das Gefühl die Mannschaft spielt gegen den Trainer. Kaum vorstellbar, dass eine 500 Millionen Truppe unabsichtlich so schlecht spielen kann. Bei allem Respekt Fürth gegenüber, aber gegen diese Mannschaft musst du als Vize-Meister und CL-Teilnehmer anders auftreten.

Werbung

Die Statistiken der 1. Halbzeit sprechen Bände.

Das dachte sich wohl auch Jesse Marsch und wechselte in der Pause Poulsen gegen Kampl und Henrichs gegen Simakan. Apropos Henrichs, der sich in der Woche öffentlich über seine mangelnde Spielzeit beschwert hat und deshalb mit einem Wechsel liebäugelt, mit seinem ersten Startelfeinsatz diese Saison. Auch wenn es einige anders sehen, für mich war er bis dahin der Einäugige unter den Blinden. Auch er war nicht gut, aber besser und motivierter als der Großteil der Mannschaft.

Mit Poulsen kam dagegen richtig Betrieb in die Bude. Man merkte sofort die den Umschwung in der Mannschaft. Das führte folgerichtig auch gleich in Minute 47 zum Ausgleich durch ebendiesen. Ein abgewehrter Ball von Silva springt Poulsen vor die Füße der nur noch abschließen muss. Ein Fürther hatte noch den Fuß dazwischen und so wurde der Ball unhaltbar abgefälscht.

Werbung

Gleich in Minute 52 wieder Poulsen der sich in den 16er kämpft und dabei gefoult wird. Elfmeter für Leipzig. Unser eiskalter Schwede und Geburtstagskind Emil Forsberg zum 2:1. Spiel gedreht.

In der 64. Minute dann die nächsten 2 Wechsel. Szoboszlai für Forsberg und Adams für Silva. Warum Marsch nicht auch Moriba die Chance gibt erschließt sich wohl auch nur dem Trainer. Unbestätigten Meldungen nach, gibt es wohl bisschen Ärger zwischen den beiden.

Steht im Kader kommt mit raus macht aber nichts auch beim Warmmachen während des Spiels macht er nichts! Dolmetscher und Baierlorzer reden auf ihn ein. Sieht aus als würde er streiken ! Weiß jemand was? Beobachtung eines meiner Fanclubfreunde. Hast du was beobachtet in dieser Richtung?

Frage eines befreundeten Fans. Kann das von jemandem bestätigt werden?

Nur eine Minute später fällt nach einer schönen Kombination durch die Fürther Abwehr mit Mukiele -> Nkunku -> Mukiele -> Poulsen -> Nkunku -> Szoboszlai das Tor. Und jeder nur eine Berührung, wunderbarer One-Touch-Fußball.

In der 85. Minute wechselt Marsch zum letzten Mal. Nkunku gegen Hugo Novoa, der damit sein Bundesliga-Debüt feiert. Keine 3 Minuten später sind er und Szoboslai auf dem Weg zum Fürther Strafraum. Szobo von links mit einer Außenrist-Flanke auf den Fuß vom rechts einlaufenden Novoa. 4:1 und neben dem Einsatz-Debüt gleich das erste Tor.
Selten sah man einem jungen Mann so viel Freude an. Man kann es ihm nur gönnen.

Fazit

Die 2 Gesichter des Rasenballsports ziehen sich weiter durch diese Saison.

https://twitter.com/Ron_Chitis/status/1451932309859536899?s=20

Die kommenden Wochen nach dem DFB-Pokal-Spiel gegen Babelsberg werden zeigen wo wir wirklich stehen. Es warten dann Frankfurt, PSG, Dortmund, Hoffenheim, Brügge, Leverkusen, Union Berlin, ManCity & Gladbach. Ordentliches Programm.

Randbemerkung

Etwas Gänsehaut gab es dann noch nach dem Spiel als Emil Forsberg vorm Fanblock für seinen 30. Geburtstag gefeiert wurde. Siehe Video unten.

Spiel Video
Happy Birthday Emil Forsberg

Autor

Werbung

Ron_Chitis

Ron_Chitis

philanthropischer Misanthrop mit einer gewissen Neigung zum einzig wahren Rasenballsport

0 Kommentare

Resize text-+=
%d Bloggern gefällt das:
P