Es ist nun offiziell. Jesse Marsch wurde, wie es sich seit Freitag Abend nach dem Spiel gegen den 1. FC Union Berlin und über den gesamten Samstag medial angekündigt hat, mit sofortiger Wirkung entlassen. Der bisherige Co-Trainer Achim Beierlorzer wird am Dienstag gegen ManCity an der Seitenlinie stehen.

 

Geschäftsführer Oliver Mintzlaff war nach der Pleite in Berlin in Zugzwang und hat sofort einen Arbeitskreis gebildet. 😉 Bestehend aus ihm selbst, kaufmännischer Leiter Sport Florian Scholz, Chefscout Christopher Vivell und Leiter Lizenzspielerbereich Frank Aehlig.

Heute dann also die erlösende Nachricht, dass man in Jesse Marsch kein Vertrauen mehr setzt die sportlichen Ziele für diese Saison noch zu erreichen. Ein Nachfolger soll zeitnah vorgstellt werden. Was auch immer zeitnah bedeutet. Ich persönlich hoffe schon im Spiel gegen Gladbach den neuen Trainer zu sehen.

Werbung

Im Umfeld von RB Leipzig dürfte die Nachricht mit Erleichterung aufgenommen worden sein. An vielen Stellen wurde das System Marsch kritisiert. Hier bei uns an dieser und dieser Stelle, sowie in den letzten Tagen bei den Schwabenballisten und hier bei einem ehemaligen Sportjournalisten (beide Beiträge sehr lesenswert), sowie auch in einigen Beiträgen bei den rb-fans.de.

Deswegen möchte ich euch an dieser Stelle nicht noch einen analytischen Abriss antun. Nur soviel, dass er meiner Meinung nach an seinen eigenen Ansprüchen gescheitert ist. Er wollte Zuviel in zu kurzer Zeit. Sein Fehler war, sein Spielsystem nicht Schritt für Schritt (wie es Nagelsmann zu Beginn seiner Amtszeit getan hat) in die Mannschaft einzuimpfen, sondern sofort innerhalb von einigen Wochen. Damit war die Mannschaft sichtlich überfordert, was man in Spielen wie gegen Hoffenheim und jetzt am Freitag gegen Union Berlin “wunderbar” gesehen hat.

Er kam, nach den enttäuschenden letzten Spielen unter Nagelsmann, überwiegend mit viel Euphorie nach Leipzig, doch leider hat es nicht gepasst. Dennoch ist er nach außen hin ein sehr sympathischer und nahbarer Typ und wir vom Team Mein Rasenballsport wünschen ihm Alles erdenklich Gute für seine Zukunft. Auf das er allzeit bereit sei. 😉

Werbung

Autor

Werbung

Ron_Chitis

Ron_Chitis

philanthropischer Misanthrop mit einer gewissen Neigung zum einzig wahren Rasenballsport

0 Kommentare

Resize text-+=
%d Bloggern gefällt das:
P